So entstand die BĂ€ckerei Fischerkeller

Vielleicht interessiert Sie unsere Dokumentation

Umbau

Der Spagat zwischen laufendem Betrieb und Baustelle

Liebe Kunden, liebe Mitarbeiter/innen

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren vielen verstĂ€ndnisvollen Kunden und unseren unerschĂŒtterlichen Mitarbeiter/innen bedanken. Ohne Ihre Nachsicht, Gelassenheit und einer gehörigen Portion Humor wĂ€re diese gigantische Aktion nicht so reibungslos verlaufen.

Danke auch an alle Mitwirkenden

So ein Zusammenspiel verschiedener Gewerke kann ganz schön hakeln und Termine ins Wanken bringen. Vielen Dank an alle beteiligten Handwerker! Durch eure SpontanitĂ€t, kollegialem Netzwerk und viel persönlichem Einsatz ging alles Hand in Hand. Man könnte fast meinen, es hat euch Spaß gemacht! Jedenfalls wurde mehr gelacht als geschimft. Und das ist ja doch eher außergewöhnlich auf einer Baustelle!

Erster Schritt

Die Fassade wird eingerĂŒstet, gestrichen und mit unserem Logo verschönert

Verkaufswagen aufstellen, Laden und Cafe entkernen.

Zweiter Schritt

Den Verkaufsbereich entkernen und sanieren

Nun ist das Innenleben unserer BĂ€ckerei dran. Die Ladentheke wird kurzerhand nach draußen verlegt, in einen schicken Verkaufswagen. FĂŒr trockene SitzplĂ€tze sorgt derweil ein Partyzelt. PĂŒnktlich zum Baustellenstart bedankt sich das Wetter mit KĂ€lte und NĂ€sse, und die ersten Verkaufsminuten im Wagen muten fast weihnachtlich an. Vorerst war nichts mit „goldenem Oktober“.

Dritter Schritt

Der Handwerkeralarm

Elektriker, Maler, SanitÀr

„Nur“ noch schnell jemanden fĂŒr die Kernbohrungen finden, auch das gelang. Es war eine Zeit lang richtig laut und staubig.

Die neue Inneneinrichtung

Das war spannend!

Zwischen Plan und Wirklichkeit

Wer kennt das nicht? Trotz intensiver PrĂŒfung von Materialien und AusfĂŒhrungen kann es zu Fehlentscheidungen kommen. Wir haben es uns nicht leicht gemacht um aus der unerschöpflichen Vielfalt der Angebote das beste herauszusuchen.

Die MĂŒhe lohnte, es ist uns eine moderne, ansprechende und schöne Einrichtung gelungen. Die vielen Features des modernen Ladenbaus werden auch unsere fleissigen VerkĂ€uferinnen entlasten. Vielleicht entdecken Sie das eine oder andere wĂ€hrend Ihres Einkaufs!

Endspurt.. Putzen, putzen, putzen!

Viele HĂ€nde, gutes Ende. Ganz herzlichen Dank an alle Putzgeister, die dem Baustaub grĂŒndlich und bis in die letzte Ritze, es waren viele, auf den Leib gerĂŒckt sind. Bestimmt hatte der oder die andere besseres vor als den Feudel zu schwingen. BĂ€ckermeister Fischerkeller hat allerdings bei seiner Ladenplanung auch an eine ordentliche Soundmaschine gedacht. Dank gut gemischter Powermusik ging’s lustig, leicht und flott voran. Zwischendrin einen erfrischenden Drink und Essen sowieso, es war eine tolle Aktion!

Einweihung und Test der neuen Einrichtung

Was fĂŒr ein emotionales Fest. Nach all der Anspannung, unendlich viel Arbeit und dauerhaft zu wenig Schlaf – endlich fertig. Unsere geladenen GĂ€ste hatten seit Wochen mitgelitten, mit angepackt oder uns einfach ertragen. Ehrliche Dankbarkeit auszudrĂŒcken kann sehr ergreifend sein, jetzt war dazu die Gelegenheit. Es flossen glĂŒckliche, erleichterte und dankbare TrĂ€nen.

Aber dann stieg eine tolle Party bei der selbstverstĂ€ndlich die neue Einrichtung auf ihre Eigenschaften geprĂŒft wurde. Echtholz ist einfach ein unschlagbares Material und schafft GemĂŒtlichkeit. Speziell das Sofa fand besondere Beliebtheit, die neuen StĂŒhle sind ein echtes Sitzerlebnis, sehr bequem. Die neue Theke ist einsame Spitze, die Raumbeleuchtung perfekt und die Soundmaschine fehlt auch nicht. Rundum, sehr gelungen!

error: Content is protected !!